Mentoring

Unser Mentoring-Programm Neue Fachkräfte in den Fokus nehmen

Um Studentinnen den Berufseinstieg und kleineren & mittleren Unternehmen die Gewinnung von Fachkräften zu erleichtern, bietet das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Mittlerer Niederrhein gemeinsam mit der Hochschule Niederrhein ein Mentoring-Programm an.

Fokus-Frauen

Allgemein beschreibt Mentoring den Wissenstransfer zwischen einer erfahrenen und einer weniger erfahrenen Person. Im Gegensatz zu einem Coach ist der Mentor oder die Mentorin nicht speziell für diese Tätigkeit ausgebildet, sondern verfügt als Vorbild über einen natürlichen Erfahrungs- und Wissensvorsprung. Ziel ist es, die Mentee in ihrer beruflichen und persönlichen Entwicklung zu stärken, ihr Zugang zu Netzwerken und Entscheidern zu ermöglichen und ihr einen aktuellen Einblick in die Berufswelt zu geben. Die Erfahrenen profitieren in dieser befristeten Beziehung von neuen Impulsen für die tägliche Arbeit und den direkten Kontakt zu potenziellen Nachwuchskräften.

Frauen früh in den Kontakt zur Wirtschaft bringen –
Arbeitgeberattraktivität steigern

Der Frauenanteil in Führungspositionen, vor allem auch in MINT-Berufen, ist immer noch zu gering. Diesen soll das Mentoring-Programm erhöhen. Die Mentees treffen auf potenzielle Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber und erfahren, was Unternehmen von zukünftigen Fach- und Führungskräften erwarten. Für KMU aus der Region ist das Programm ein effektives Rekrutierungsinstrument, um qualifizierte Nachwuchskräfte für sich zu gewinnen und zu halten. Zeitgleich erhalten Unternehmen Einblick in aktuelle Entwicklungen an der Hochschule. Mit ihrem Engagement werden sie in der Öffentlichkeit wahrgenommen und erhöhen ihre Arbeitgeberattraktivität. Dies wirkt sich positiv auf die Gewinnung und Bindung von weiteren Fachkräften aus.

Ein Jahr lang bilden Mentoren und Mentees feste Tandems. Vor Beginn werden die Erwartungen aller Seiten kommuniziert. Auch die persönlichen Ziele der Beteiligten werden vorab erfragt und die Bedingungen geklärt. Das anschließende Mentoring-Programm setzt sich aus den Bereichen Vorbereitung, Tandembildung und Networking zusammen. Das gesamte Programm ist kostenfrei und versteht sich als Prozess, in dem beide Seiten Offenheit bewahren sollten.

Eine erfolgreiche Mentoring-Beziehung sollte folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Zeit für persönliches Kennenlernen
  • Vertraulichkeit in der Zusammenarbeit
  • Zuverlässigkeit in Bezug auf Termine und Absprache
  • Ehrlichkeit im Umgang miteinander
Sarah-Kamphausen_400x320px

Als Mentorin oder Mentor können sie bei Fragen oder Anregungen jederzeit auf das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Mittlerer Niederrhein zukommen.

Fragen?
Wir sind gerne für Sie da!

Kontakt aufnehmen

Bleiben Sie informiert!
Der Competentia-Newsletter